Erleben, was verbindet Brand Claim

COMFORTCHARGE


DIE ZUKUNFT FÄHRT ELEKTRISCH


TELEKOM STARTET AUFBAU VON LADENETZ FÜR ELEKTROAUTOS

  • Aufrüstung vorhandener Telekommunikations-Infrastruktur zu bundesweitem Ladenetz
  • Erste öffentlich zugängliche Ladestellen gehen in Betrieb
  • Zusätzlich Aufbau der aktuell schnellsten urbanen Lademöglichkeiten für Elektroautos in Deutschland

Der Startschuss ist gefallen: Die Deutsche Telekom nimmt die ersten öffentlichen Stromtankstellen in Bonn und Darmstadt in Betrieb. Damit beginnt das Unternehmen den Aufbau eines bundesweiten Netzes mit öffentlichen Ladestellen für Elektroautos. Die Telekom rüstet hierfür Teile der vorhandenen Telekommunikations-Infrastruktur zu Ladestationen auf.

Neben den Telekom-Standorten mit Mittelspannungsanlagen, die sukzessive mit Schnelladestellen aufgerüstet werden, nutzt die Telekom vor allem ihre für Festnetz- und Internetverbindungen nötigen Kabelverzweiger. Die „grauen Kästen“ am Straßenrand erhalten dazu eine eigene Stromversorgung und eine digitale Messstelle. Diese nachhaltige Nutzung bereits vorhandener Infrastruktur erspart zusätzliche Aufbauten im Stadtbild. Pro Ladestelle können zwei Fahrzeuge über einen Ladestecker Typ 2 mit jeweils 11 kW versorgt werden. Die „Destinationsladestellen“ bieten innerhalb einer Stunde genug Strom für eine Reichweite von 50 bis 75 Kilometern – je nach Fahrzeugtyp. Der zusätzlich benötigte Strom stammt aus erneuerbaren Energiequellen.

„Für Darmstadt ist die Inbetriebnahme der drei innerstädtischen Ladesäulen eine weitere, wichtige Wegmarke für die Entwicklung zur digitalen Modellstadt. Gerade die Verbindung von Digitalisierung und Elektromobilität erschließt uns Möglichkeiten, Verkehr in der Stadt künftig intelligenter, effektiver und klimafreundlicher zu organisieren“, sagt der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Schnellste urbane Lademöglichkeit Deutschlands

In Bonn feiert die Telekom gleich eine doppelte Premiere: Hier nimmt sie die erste umgerüstete Ladestation in Betrieb. Zusätzlich geht hier auch die erste Schnell-Ladesäule ans Netz.

„Die Ladekapazität der meisten Elektrofahrzeuge reicht aktuell nur für normales Laden. Beim Aufbau unseres bundesweiten Ladenetzes kombinieren wir Schnell-Ladepunkte mit Normal-Ladepunkten und schaffen bereits heute eine zukunftssichere Infrastruktur“, sagt Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer DFMG Deutsche Funkturm GmbH und Comfort Charge GmbH. Parallel zu den Destinationsladestellen sind in den nächsten drei Monaten ca. 100 Schnell-Ladestationen vorgesehen, die sich in den nächsten drei Jahren auf ca. 500 erhöhen. Diese sind unabhängig von der bereits vorhandenen Telekommunikations-Infrastruktur und werden an Telekom-Standorten mit Mittelspannungsanlagen errichtet. Sie bieten den Nutzern bis zu 150 kW. In nur zehn Minuten lädt ein Fahrzeug hier Strom für ca. 100 Kilometer Reichweite. Das ist die derzeit schnellste Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge in Deutschlands Städten.

Mehr anzeigen

COMFORT CHARGE Ladestation

ÜBER COMFORT CHARGE

Comfort Charge ist ein innovatives Unternehmen mit Sitz in Bonn, das bundesweit Ladestationen für Elektromobile betreibt sowie mit Elektromobilität in Zusammenhang stehende Serviceleistungen anbietet. Damit schafft das Unternehmen die notwendige Infrastruktur für den Durchbruch von E-Mobility in Deutschland. Comfort Charge ist Teil der Deutschen Telekom Gruppe.

Mit etwa einem Dutzend Mitarbeitern akquiriert Comfort Charge geeignete Flächen für öffentlich zugängliche Ladestationen, mietet diese an, baut, betreibt und vermarktet dort Ladeinfrastruktur an E-Mobility Provider (EMP). Elektromobile können an diesen Ladestationen komfortabel mit Ladekarten der kooperierenden EMPs mit Strom „betankt“ werden. Die Abrechnung erfolgt hierbei zwischen Comfort Charge und den EMP-Vertragspartnern. Zusätzlich ermöglicht Comfort Charge so genanntes ad-hoc-Laden, also die Nutzung mit gängigen bargeldlosen Bezahlmethoden (Paypal, Kreditkarten Visa und Mastercard), ohne dass ein Vertrag mit einem verbundenen EMP bestehen muss. Für Flottenkunden wird darüber hinaus angeboten, eine dezidierte Infrastruktur aufzubauen und zu betreiben. Dabei kann die Hardware für die Ladeinfrastruktur entweder dem Kunden oder Comfort Charge gehören.

Für das Destinationsladenetz an Multifunktionsgehäusen, den stromversorgten „grauen Kästen“ am Straßenrand, verzichtet Comfort Charge weitestgehend auf die Errichtung neuer Stadtmöbel, sondern nutzt bzw. tauscht bestehende Gehäuse. Diese Ladepunkte an der Straße werden mit ein bis zwei 11 kW-Typ2-Anschlüssen pro Ladestelle versehen.

Parallel dazu baut Comfort Charge bundesweit ein überwiegend urbanes Schnellladenetz mit Anfangs zwei Schnellladepunkten mit bis zu 150 KW Ladeleistung pro Ladestelle auf. Durch die Schnellade-Technik können Fahrzeuge in nur neun Minuten mit Strom für bis zu 100 km Fahrtstrecke beladen werden.

Mehr anzeigen

INFORMATIONEN FÜR STÄDTE UND KOMMUNEN

Seit Anfang 2018 hat die Deutsche Telekom AG ihre Aktivitäten im Bereich Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im Tochterunternehmen Comfortcharge GmbH operativ gebündelt. Aktuell konzentrieren wir uns auf den Aufbau unserer ersten hundert Schnellladestationen an großen Netzknotenpunkten des Telekom-Netzes.

Ab Herbst 2018 beginnen wir mit dem Rollout der Destinationsladestellen (11 kW Leistung) an den „grauen Kästen“ (Multifunktionsgehäusen), die über eine eigene Stromversorgung verfügen. Dabei priorisieren wir im Allgemeinen Standorte, an denen ohnehin Baumaßnahmen geplant sind. So stellen wir einen effizienten Ausbau sicher. Ein weiteres Kriterium für unsere Rolloutplanung und die Priorisierung ist die Förderungen aus öffentlichen Programmen.

Wir werden unsere Rolloutplanung gerne dahingehend prüfen, ob wir in Ihrem Ortsgebiet prinzipiell geeignete „graue Kästen“ haben, die über eine ausreichende Stromversorgung verfügen, und geben Ihnen gerne so schnell wie möglich eine Rückmeldung. Wir bitten um Verständnis, dass die Prüfung aufgrund der Vielzahl der Anfragen ein paar Tage in Anspruch nehmen wird.


Jetzt Kontakt aufnehmen

INFORMATIONEN FÜR E-MOBILFAHRER UND INTERESSENTEN

Wenn Sie Hilfe beim der Nutzung unserer Ladestationen benötigen kontaktieren Sie unsere Service-Hotline: +49 800 666 00 44


Jetzt Kontakt aufnehmen

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF

Sie haben Fragen zur Nutzung unserer Ladeinfrastruktur, zum geplanten Netzausbau oder möchten Partner von Comfort Charge werden? Dann nutzen Sie das folgende Kontaktformular für Ihre Anfrage.

Ihre Eingaben waren unvollständig oder fehlerhaft. Bitte korrigieren Sie die Angaben in den gekennzeichneten Feldern.
Die eingegebene E-Mail-Adresse ist ungültig.
Ihre Nachricht ist zu lang, bitte beschränken Sie sich auf 1000 Zeichen. Ihre Nachricht enthält derzeit Zeichen.
Bei der Verarbeitung Ihrer Anfrage trat ein Programmfehler auf, bitte versuche es erneut.
Beim Senden der Nachricht trat ein Fehler auf, bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde gesendet. Vielen Dank!
ladenetz.de HUBJECT park and joy TELEKOM STROM Deutsche Funkturm Telekom